Uncategorized

WOHNZIMMERKONZERTE

Ein neues Format: WOHNZIMMERKONZERTE
Nach Hause zu einem Konzert einladen: das Wohnzimmer als Bühne, Küche und Essbereich als Pausenort zur Begegnung und Stärkung, das ist doch etwas ganz Privates für Freunde, oder?
In diesem Frühjahr gab es fünf Konzerte im Wohnzimmer über den Dichter NOVALIS. Mein Fazit und das meiner Gäste: UNBEDINGT WEITERMACHEN!
Freunde, Bekannte und unbekannte Menschen waren gekommen. Die Verbindung: Interesse, Begeisterung und Freude an Poesie & Musik! Und natürlich eine gehörige Portion Neugier auf diese private Location
Für mich als Künstler ist es eine große Herausforderung, sich dieser Nähe und Intensität zum Publikum zu stellen. Die Gäste tauchen mit mir in eine neue Art gemeinsamer lebendiger Wirklichkeit ein. Das gibt Energie. Das gibt Kraft.
Man muss es erleben. Mehr kann man mit Worten nicht sagen!
Nächste Möglichkeit: die ENGEL-Konzerte
Und JA: auch unbekannte Menschen dürfen gerne kommen!

Vertag dich nicht Du!

Poetisch-musikalisches Porträt des Dichters PAUL CELAN

In diesem Porträt erleben wir Paul Celan als unseren Zeitgenossen, der uns zuruft:

„Wirklichkeit ist nicht. Wirklichkeit will gesucht und gewonnen sein.“
„Scheide das NEIN nicht vom JA. Wahr spricht, wer Schatten spricht.“

Nur durch unsere mutige Bereitschaft, durch den Nullpunkt – durch das Nichts zu gehen, kann Verwandlung geschehen – kann das Ich neu erkraften und neue Wahrnehmungsorgane entwickeln!

Es geht um Aufrichtigkeit und Wahrhaftigkeit in der Sprache.
Es geht um Solidarität und Freundschaft zwischen Ich und Ich.
Es geht um Hoffnung auf „Herzland“, wo das Gedicht ankommen kann und
Nahrung wird.

17.06.2022, 19 UhrMichael-Kapelle
Am Büchel 57
53173 Bonn-Bad Godesberg

SIEHE – DER MENSCH!

 SIEHE – DER MENSCH! 

Gedanken und Lieder zur Karwoche von und mit Michael Knopp
Karmittwoch, 13.04.2022 Karfreitag, 15.04.2022
Herzliche Einladung Karsamstag, 16.04.2022 zu Musik & Poesie, jeweils um 18 Uhr kurzweilig und intensiv im Kulturraum Bendorf 

Christengemeinschaft Bendorf Am Schulenberg 13 56170 Bendorf 

Eintritt frei – Spende erfreut 

Das Leben des Jesus Christus und seiner Jünger von Palmsonntag bis Karsamstag ist der Ausgangspunkt für dieses poetisch-musikalische Programm. Gedichte und Gedanken aus unserer Zeit (von Rilke, Fried, Borchert, Celan, Novalis, Hammarskjöld u.a.) bringen das Geschehen in unsere Gegenwart und zeigen das Menschliche im Unbegreiflichen. Und Fragen können auftauchen, viele Fragen. Fragen zum Sinn des Mensch-Seins. Die Dichterin HILDE DOMIN spricht bzgl. der Sinnfrage von einem Wunder: „Nicht im Stich lassen. Sich nicht und andere nicht und nicht im Stich gelassen zu werden. Das ist die Mindestutopie, ohne die es sich nicht lohnt, Mensch zu sein.“ 

Über den GLAUBEN an das Leben
und das tägliche „Stirb & Werde“
Über die LIEBE zum Leben
und den Willen weiter zu gehen
Über die HOFFNUNG dass man leben bleibt
wenn man nicht ausweicht 

Michael Knopp background image